Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Direkt nach der Geburt beginnen die Ohren Cerumen (Ohrenschmalz) zu produzieren. Ohrenschmalz sorgt dafür, dass keine Fremdkörper in den Gehörgang eintreten können und schützt die empfindliche Haut des Gehörgangs, indem diese ständig mit einer dünnen Fettschicht überzogen wird. Somit hat Ohrenschmalz eine äußerst positive Funktion und sollte nicht als Dreck betrachtet werden, den es so schnell und gründlich wie möglich zu entfernen gilt. Zu viel Ohrenschmalz kann jedoch den Gehörgang blockieren und für ein unangenehmes Gefühl beim Neugeborenen oder gar zu einer Einschränkung des Gehörs führen.

Vielen Eltern bereitet das Reinigen der Ohren bei den Kindern Sorgen. Zum einen haben sie Angst davor dem Nachwuchs weh zu tun, zum anderen ist es aber auch nötig das Cerumen zu entfernen.

Ohrenschmalz bei Babys

Unsere Ohren reinigen sich eigentlich selbst. Spezielle Drüsen, welche eigentlich modifizierte Schweißdrüsen sind, produzieren Ohrenschmalz. Durch Kaubewegungen und neuen Ohrenschmalz wird dieser aus dem Gehörgang nach außen gedrückt. Hierbei verfangen sich kleine Härchen, Schmutzpartikel und andere Fremdkörper im Ohrenschmalz.

Da ein Baby genau gleich viele „Ohrenschmalzdrüsen“ hat wie eine Erwachsener, jedoch deutlich kleinere Ohren mag es bei Kleinkindern oft so wirken als würden diese an einer Ohrenschmalzüberproduktion leiden.

Zudem ist das Cerumen von Kleinkindern deutlich weicher als das von Erwachsenen. Je älter wir werden, desto verhärteter wird auch unser Ohrenschmalz. Aus diesem Grund lassen sich die Ohren von Babys besonders einfach reinigen. Ein Aufweichen des Ohrenschmalzes ist nur in Ausnahmefällen nötig.

Babyohren nicht mit Wattestäbchen reinigen

Ohrenschmalz bei Babys entfernen

Beim Reinigen der Ohren von Babys sollte sehr vorsichtig vorgegangen werden. (Quelle: Olya Okunoya)

Reinigen Sie unter keinen Umständen die Ohren Ihres Nachwuchses mit Wattestäbchen. Wattestäbchen entfernen nur geringe Teile des Ohrenschmalzes, man kann es sich so vorstellen als würde man mit einem Stock einen Trichter reinigen wollen. Einen kleinen Teil des Cerumens erwischt man zwar der Großteil bleibt allerdings zurück. Dieser wird meist auch noch verdichtet, so dass er schlechter von alleine abfließen kann. Außerdem rauen Wattestäbchen die empfindliche Haut im Ohr auf, was zu einem unangenehmen Juckreiz führen kann und zusätzlich das ablaufen des Ohrenschmalzes hemmt. Das herumstochern mit „Ohrenstäbchen“ im Ohr des Kindes kann das empfindliche Reinigungssystem stark stören, was zur Bildung eines Ohrenschmalzpropfes führen kann. Im schlimmsten Fall wird die Hörfähigkeit des Kindes so weit eingeschränkt, dass ein Arzt nötig ist um das Ohr professionell zu reinigen.

Neben den Bereits oben aufgeführten Punkten kann der Reinigungsprozess zudem zu schweren Verletzungen führen. Wird das Stäbchen zu tief in das Ohr eingeführt oder das Kind bewegt sich ruckartig kann das Trommelfell einen Riss erleiden. Dies kann im schlimmsten Fall zu irreparable Schäden der Hörfähigkeit führen, an denen der Nachwuchs ein Leben lang leiden wird.

Wattestäbchen sollten höchstens dazu verwendet werden die äußere Ohrmuschel und den Bereich hinter den Ohren zu reinigen.

Kinderohren nicht mit Produkten für Erwachsene reinigen

Sie sollten unter keinen Umständen Ohrensprays oder Ohrentropfen, welche zum Reinigen der Ohren bei Erwachsenen konzipiert sind zum Reinigen von Kinderohren nutze. Die Mittel sind meist viel zu aggressiv und können die empfindliche Haut in den Ohren des Nachwuchses angreifen. Dies kann zu einem starken Juckreiz oder gar Entzündungen führen.

Ohren bei Babys richtig säubern

Ohrenschmalz Baby

Es empfiehlt sich nach jedem Bad die Ohren mit einem feuchten Tuch zu säubern (Quelle: Milan Nykodym)

In den meisten Fällen ist es vollkommen ausreichend nach jedem Baden die Ohrmuschel des Kindes mit einem feuchten Tuch leicht auszuwischen. Hierbei ist es nicht nötig äußerst tief in das Ohr einzudringen – es reicht vollkommen aus die äußere Ohrmuschel zu säubern.

Bei etwas stärkerer Verschmutzung können Sie lauwarmes Wasser mit etwas hautverträgliche Seife über das Ohr des Kindes laufen lassen. Achten Sie aber darauf, dass kein Wasser in das Ohr eindringt, da diese von Kindern als unangenehme empfunden wird. Die Seife weicht das Ohrenschmalz ein wenig auf – so lässt es sich einfacher entfernen.

Zusätzlich können Sie etwas Toilettenpapier oder ein Taschentuch mit eingedrehter Spitze als Reiniger für das innere des Ohres nutzen. Mit vorsichtigen Drehbewegungen lässt sich so der grobe Ohrendreck entfernen. In den meisten Fällen sollte es aber nicht nötig sein das Ohrenschmalz im inneren des Ohres zu entfernen.

Beim Reinigen von Kinderohren sollten Sie auch die Falte hinter den Ohren nicht vergessen. Hier setzen sich oft Speichel oder Essensreste ab. Dieser Bereich ist besonders einfach und sicher zu reinigen und kann bei Nichtreinigung zu wunden Stellen führen.

Kinderohren ausspülen

Bei stärkeren Verschmutzungen bietet es sich teilweise an die Kinderohren mit einer Ballonspritze auszuspülen. Hierfür gibt es extra kleine Ballonspritzen, die sehr gut für die Reinigung von Kinderohren verwendet werden können. Besonders können wir hier die Ohrenspritze 1 40g  empfehlen, welche wir bereits schon in einem früheren Test unter die Lupe genommen haben. Die Spritze besteht aus einem sehr weichen Material und die Gefahr einer Verletzung ist so gebannt. Außerdem hat die Spritze die optimale Größe um Kinderohren zu säubern. Den Einsatz so einer Spritze empfehlen wir erst bei Kindern ab 3 Jahren. Weitere Informationen zum Ausspülen der Ohren finden Sie in unserem dazugehörigen Artikel.

Produkte zum Reinigen von Babyohren

Neben den bereits genannten Tipps und Hausmitteln, die Sie zum Reinigen der Ohren Ihres Kindes verwenden können gibt es noch weitere Produkte, die beim Entfernen des Ohrenschmalzes hilfreich sein können. Wir haben hier einige für Sie getestet.

LED beleuchteter Ohrreiniger für Kinder

Bewertung: ♥ 

Auf der Recherche nach Produkten zum Reinigen der Ohren bei Kleinkindern sind wir auf den “Security Safty Sicherheits LED Beleuchteter Ohrreiniger gegen Ohrenschmalz“gestoßen.

Da das Produkt doch sehr interessant aussah bestellten wir sofort eines zum Testen. 12€ kostet der Ohrenreiniger, welcher mit einer integrierten Taschenlampe aufwartet und das Ohrenschmalz bei Kindern angeblich sicher und ohne Mühen entfernen soll.

Nach nur zwei Tagen warten traf das Gerät bei uns ein und wir konnten es kaum erwarten das Produkt zu testen. Mit Ohrenreinigern hatten wir bereits äußerst gute Erfahrungen gemacht. Ohrenreiniger sind vor allem bei hartnäckigem Ohrenschmalz eine sehr gute Wahl.

Der LED beleuchtet Ohrenreiniger war allerdings schon beim Auspacken ein Enttäuschung. Hierbei handelt es sich um ein sehr schlechtgefertigtes chinesisches Produkt. Die Verarbeitung ist äußerst billig und die mitgelieferte Mini-Pinzette ist ebenso nutzlos.

Auf die Funktionalität hin haben wir das Gerät erst gar nicht getestet, da es uns zu gefährlich schien. Sollte sich das Kind ruckartig bewegen, während wir mit dem Ohrreiniger im Gehörgang arbeiten könnte das Hartplastik zu schweren Verletzungen führen.

Audispray Junior

Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Das Ohrenspray zum Entfernen von Ohrenschmalz von Audispray für Erwachsene ist uns bereits aus einem anderen Test bekannt gewesen. Dieselbe Firma hat auch ein Produkt speziell zum Reinigen von Kinderohren entwickelt. Mit einem Preis von ca. 7-9 € ist das Produkt, welches gerade einmal 25ml Inhalt enthält zwar nicht ganz billig, sollte es jedoch gut funktioieren finden wir das noch absolut im Rahmen.

Bereits nach zwei Tagen traf das Päckchen mit dem Spray bei uns ein und der Test konnte beginnen. Der Hersteller empfiehlt das Produkt erst ab einem Alter von 3 Jahren einzusetzen, was auch wir für sinnvoll halten. Jüngere Kinder könnten durch das Spray, welches direkt in den Gehörgang gesprüht werden verschreckt werden und dies als äußerst unangenehm empfinden.

Im Vergleich zum Spray für Erwachsene enthält das Kinderspray kein Treibgas. Durch Pumpen wird der Inhalt dosiert. Und in kleinen Mengen zerstäubt in den Gehörgang des Kindes gegeben. Der Aufsatz der Spraydose sorgt dafür, dass man nicht zu tief in den Gehörgang des Kindes gelangen kann. So kann auch bei einer ruckartigen Bewegung des Nachwuchses nichts passieren.

Das Spray selber basiert auf einer Meersalzlösung. Diese soll das Cerumen aufweichen und beinahe von alleine abfließen lassen. Sprays auf Meersalzlösung haben sich bei uns schon in früheren Tests bewährt. Entdeckt wurde die Methode als Wissenschaftler die Ohren von Berufstauchern untersucht haben und feststellten, dass Berufstaucher, welche vermehrt in Salzwasser arbeiten, äußerst saubere Ohren aufwiesen.

Die Anwendung des Sprays funktioniert denkbar einfach. Am besten hält man den Kopf des Kindes ein wenig fest und bereitet den Nachwuchs darauf vor, dass man gleich mit dem Sprühen beginnt, dann erschrecken die Kinder auch nicht. Am besten erwärmen Sie das Spray vor der Anwendung in den Händen ein wenig, das fühlt sich deutlich angenehmer für den Nachwuchs an.

Zweimal sprühen reicht pro Ohr vollkommen aus. Nach ca. 5 Minuten Einwirkzeit wischten wir die Ohren vorsichtig mit einem feuchten Lappen ab. Eine Woche lang wiederholten wir das jeden zweiten Tag. Vom Ergebnis waren wir positiv überrascht. Das Cerumen war beinahe vollkommen verschwunden. Vor allem bei Kinderohren mit dem sehr weichen Ohrenschmalz scheint die Meersalzlösung sehr gut zu wirken (bei äußerst verhärtetem Ohrenschmalz raten wir eigentlich zu Produkten auf Ölbasis).

Generell können wir Eltern das Produkt uneingeschränkt empfehlen. Bei wöchentlicher Anwendung hält eine Flasche etwa 6 Monate. Das Produkt hält absolut was es verspricht und entfernt den Ohrenschmalz bei Kindern ordentlich ohne die Gefahr der Verletzung.

Ohrenschmalz bei Babys und Kindern vom Kinderarzt entfernen lassen

Sollten Sie sich beim Reinigen der Ohren des Nachwuchses nicht absolut sicher sein empfiehlt es sich einen Kinderarzt aufzusuchen. Dieser kann das Ohr des Kindes professionell und sicher reinigen. Außerdem kann dieser feststellen ob die Produktion des Ohrenschmalzes im Rahmen liegt oder ungewöhnlich ist.

Ohren reinigen bei Babys
3.83 (76.67%) 6 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *