Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schritt für Schritt Anleitung bei der Reinigung des Ohres mit Ohrentropfen

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie an keiner Ohreninfektion oder an einem perforierten Trommelfell leiden. Sollte dies der Fall sein, ist eine Reinigung der Ohren extrem gefährlich. Unter diesen Umständen sollte auf keinen Fall eine eigene Behandlung mit Ohrentropfen ohne ärztliche Zustimmung vorgenommen werden. Symptome von Ohreninfektionen können wie folgt sein:
    • Fieber
    • Erbrechen/ Durchfall
    • Hartnäckige, ernsthafte Ohrenschmerzen
    • Übel riechende Ausfluss aus dem Ohr

 Liegt eines oder mehrere diese Symptome vor sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

  1.  Bereiten Sie die Ohrentropfen, sowie alles zum Ausspülen der Ohren vor. Die Ohrentropfen können in der Hand angewärmt werden, was die Behandlung angenehmer macht und das Gleichgewichtsorgan nicht verwirren kann.
  2. Legen Sie sich auf die Seite und lassen Sie die Ohrentropfen ins Ohr fließen. Einfacher ist es, wenn die Ohrentropfen von einer zweiten Person eingeführt werden
  3. Lassen Sie die Lösung wirken. Die Einwirkzeit kann gar nicht lange genug sein. Sollten Sie hartnäckig verhärtetes Cerumen im Ohr haben, können sie die Tropfen auch über Nacht einwirken lassen. Verschließen Sie dazu ihre Ohren mit Watte, nachdem sie die Ohrentropfen in den Gehörgang gegeben haben. Sie können die Wirkung der Tropfen verstärken, indem Sie ihr Ohr mit der Hand oder einer warmen Flasche leicht erwärmen.
  4. Spülen Sie nach dem Einwirken das Ohr aus, am Besten eignet sich dazu eine Ballonspritze oder eine dafür vorgesehene Spritze. Sie können das Ohr auch mit speziell zur Entfernung von Ohrenschmalz konzipiertem Werkzeug entfernen.
  5. Spülen Sie das Ohr so lange aus, bis Sie sich sicher sind, dass die Lösung, sowie der Ohrenschmalz vollständig entfernt sind. Sollte es zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen sein, können Sie den Vorgang mit einer verlängerten Einwirkzeit wiederholen.
  6. Tupfen Sie das Ohr vorsichtig mit einem Tuch oder etwas Watte trocken.
  7. Sollten Sie mit der Methode keinen Erfolg erzielen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen und sich von diesem das Ohr untersuchen zu lassen.

Trennstriche

Schritt für Schritt Anleitung bei der Reinigung des Ohres mit Ohrenspray

  •  Vergewissern Sie sich, dass Sie an keiner Ohreninfektion oder an einem perforierten Trommelfell leiden. Sollte dies der Fall sein, ist eine Reinigung der Ohren extrem gefährlich. Unter diesen Umständen sollte auf keinen Fall eine eigene Behandlung mit Ohrenspray ohne ärztliche Zustimmung vorgenommen werden. Symptome von Ohreninfektionen können wie folgt sein:
    • Fieber
    • Erbrechen/ Durchfall
    • Hartnäckige, ernsthafte Ohrenschmerzen
    • Übel riechende Ausfluss aus dem Ohr

Liegt eines oder mehrere diese Symptome vor sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen

  1. Bereiten Sie das Ohrenspray, sowie alles zum Ausspülen der Ohren vor. Das Ohrenspray kann in der Hand angewärmt werden, was die Behandlung angenehmer macht und das Gleichgewichtsorgan nicht verwirren kann.
  2. Führen Sie den Sprühkopf der Flasche vorsichtig zu Gehörgang. Sprühen Sie die Lösung in ihr Ohr, dabei reicht es bei den meisten Sprays zweimal zu drücken.
  3. Lassen Sie die Lösung wirken. Die Einwirkzeit kann gar nicht lange genug sein. Sollten Sie hartnäckig verhärtetes Cerumen im Ohr haben, welches mit dem Spray nicht zu lösen ist, raten wir ihnen zur Verwendung von Ohrentropfen. Sie können die Wirkung des Sprays verstärken, indem Sie ihr Ohr mit der Hand oder einer warmen Flasche leicht erwärmen.
  4. Spülen Sie nach dem Einwirken das Ohr aus, am Besten eignet sich dazu eine Ballonspritze oder eine dafür vorgesehene Spritze. Sie können das Cerumen auch mit speziell zur Entfernung von Ohrenschmalz konzipiertem Werkzeug entfernen.
  5. Spülen Sie das Ohr so lange aus, bis Sie sich sicher sind, dass die Lösung, sowie der Ohrenschmalz vollständig entfernt sind. Sollte es zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen sein, können Sie den Vorgang mit einer verlängerten Einwirkzeit wiederholen.
  6. Tupfen Sie das Ohr vorsichtig mit einem Tuch oder etwas Watte trocken.
  7. Es ist ratsam den Sprühkopf der Flasche kurz mit warmem Wasser zu reinigen, da Ohrenschmalz an diesem hängen kann welcher unter Umständen mit Bakterien belastet ist. Gereinigt sollte der Sprühkopf immer werden, wenn das Spray noch von weiteren Personen verwendet wird.
  8. Sollten Sie mit der Methode keinen Erfolg erzielen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen und sich von diesem das Ohr untersuchen zu lassen.

Trennstriche

Schritt für Schritt Anleitung bei der Reinigung des Ohres mit Hausmitteln

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie an keiner Ohreninfektion oder an einem perforierten Trommelfell leiden. Sollte dies der Fall sein, ist eine Reinigung der Ohren extrem gefährlich. Unter diesen Umständen sollte auf keinen Fall eine eigene Behandlung mit Hausmitteln ohne ärztliche Zustimmung vorgenommen werden. Symptome von Ohreninfektionen können wie folgt sein:
    • Fieber
    • Erbrechen/ Durchfall
    • Hartnäckige, ernsthafte Ohrenschmerzen
    • Übel riechende Ausfluss aus dem Ohr

Liegt eines oder mehrere diese Symptome vor sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen

  1. Bereiten Sie die Lösung, für welche Sie sich entschieden haben vor. Außerdem sollte alles zum Ausspülen der Ohren bereit gelegt werden. Die Lösung kann etwas angewärmt werden, was die Behandlung angenehmer macht und das Gleichgewichtsorgan nicht verwirren kann.
  2. Legen Sie sich auf die Seite und lassen Sie die Lösung ins Ohr fließen. Einfacher ist es, wenn die Ohrentropfen von einer zweiten Person eingeführt werden. Die Lösung kann auf mehrere Arten eingeführt werden. Entweder mit einer kleinen Spritze ohne Nadel, einer Pipette oder mit einem Wattestäbchen, welches Sie als Schwamm gebrauchen. Das Wattestäbchen wird in die Lösung getunkt und am Eingang des Gehörganges wie ein Schwamm „ausgedrückt“
  3. Lassen Sie die Lösung wirken. Die Einwirkzeit kann gar nicht lange genug sein. Sollten Sie hartnäckig verhärtetes Cerumen im Ohr haben, können sie die Lösung auch über Nacht einwirken lassen. Verschließen Sie dazu ihre Ohren mit Watte, nachdem sie die Reinigungslösung in den Gehörgang gegeben haben. Sie können die Wirkung der Tropfen verstärken, indem Sie ihr Ohr mit der Hand oder einer warmen Flasche leicht erwärmen.
  4. Spülen Sie nach dem Einwirken das Ohr aus, am Besten eignet sich dazu eine Ballonspritze oder eine dafür vorgesehene Spritze. Sie können das Ohr auch mit speziell zur Entfernung von Ohrenschmalz konzipiertem Werkzeug entfernen.
  5. Spülen Sie das Ohr so lange aus, bis Sie sich sicher sind, dass die Lösung, sowie der Ohrenschmalz vollständig entfernt sind. Sollte es zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen sein, können Sie den Vorgang mit einer verlängerten Einwirkzeit wiederholen.
  6. Tupfen Sie das Ohr vorsichtig mit einem Tuch oder etwas Watte trocken.
  7. Sollten Sie mit der Methode keinen Erfolg erzielen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen und sich von diesem das Ohr untersuchen zu lassen.
Reinigungsanleitung
4 (80%) 2 votes